Kombucha - was ist das?

Trend Food

Kombucha Tee mit Zitrone

Kombucha mit Zitrone und Minze

Klingt im ersten Moment wie ein Land in Südost-Asien, ist aber eigentlich ein fermentierter Tee! Das Gärgetränk Kombucha begeistert immer mehr Teetrinker in Europa. Der Name kommt wahrscheinlich von der Braunalge, die in Japan kombu - 昆布 genannt wird. Sie wird bereits seit Jahrhunderten als ein nicht vergorener Tee (cha - 茶) getrunken, der nachgesagt wird, gut für die Verdauung zu sein.

 

Kombucha Tee Zutaten Fermentierung

Wie wird Tee zu Kombucha?


Gesüßter Grüner oder Schwarzer Tee wird fermentiert mit einer symbiotischen Bakterien- oder Hefekultur. Der Zucker im Tee wird von den Kulturen zersetzt und bildet probiotische Bakterien, weshalb der Tee dann leicht sprudelig wird. Viele Studien zeigen, dass der Fermentierprozess Probiotik freisetzt, die ähnlich zu den Bakterien im Verdauungssystem sind. Geht’s dem Bauch gut, geht es angeblich auch dem Kopf besser. Der Trend aus Japan findet in Europa immer mehr Jünger und es wird immer mehr mit dem Getränk experimentiert. Kombucha mit stärkerem Alkoholgehalt wurde im letzten Jahr immer mehr nachgefragt und das leckere Teegetränk könnte sich zum echten Longdrink entwickeln. Wir sind gespannt! 

 

kombucha tee serviert im Glas

Wodrauf ist zu achten?

Kauft man Kombucha abgefüllt in Flaschen, sollte es keine Bedenken geben. Kommerziell hergestellter Kombucha Tee ist mit einem Alkoholgehalt von unter 0,5% „antialkoholisch“ und völlig ungefährlich. Stellt man das Gärgetränk selber zu Hause her, sollte bei der Fermentierung auf strikte Hygiene geachtet werden, da der Alkoholgehalt dort manchmal auch 3% oder höher werden kann. Kinder und Schwangere sollten vom hausgemachtem Kombucha Abstand nehmen. Generell sind hier Bakterien und Hefen zu Gange, die auch Backwaren nach einiger Zeit sauer werden lassen. Je länger der Kombucha gärt, desto intensiver wird der Geschmack – Jedoch sollte er nicht länger als 14 Tage fermentieren, weil er sonst zu Essig wird.

Ähnliche Artikel

Absolutes Muss in Indien
Absolutes Muss in Indien
Jeder kennt den Taj Mahal! Aber wer stand schon in Wirklichkeit vor diesem riesigen Bauwerk? Wir sagen dir, welche Sehenswürdigkeiten Du in Indien auf jeden Fall gesehen haben musst.
Weiterlesen
Ladoo aus Indien
Ladoo aus Indien
Ladoo oder Laddu? Egal, diese leckeren Bällchen aus Kichererbsenmehl können süß oder herzhaft zubereitet werden. Hier gibt es die Anleitung für den indischen Snack.
Weiterlesen
Alles Curry oder was?
Alles Curry oder was?
Was ist Curry wirklich? Genau betrachtet ist es ein Gericht aus Indien und nicht nur das gelbe Pulver, das auf die geschnittene Bratwurst kommt! Wir erklären's dir kurz und knackig.
Weiterlesen

Hinterlassen Sie einen Kommentar