Gesundes essen ist wichtig. Sich ab und zu was gönnen aber auch!


von Lisa Schnaithmann Rosa

Heutzutage weiß das jeder von uns: sich gesund, ausgewogen und vollwertig zu ernähren ist sehr wichtig, um in Form zu bleiben und keine Kilos zuzunehmen.

Drastische Diäten sind nicht mehr aktuell. Gesundes essen ist nicht kompliziert und kann von jedem befolgt werden. Dazu kann man sich auch noch ab und zu was Süßes oder Salziges gönnen! Glaubt Ihr uns nicht? Wir werden Euch zeigen, dass es locker klappt!

 

Was braucht man um sich Gesund zu ernähren?

Eine ganz einfache Basis wird Dir Deine gesunde und ausgewogene Ernährung vervollständigen. Hier unsere Tagesliste der kompletten Ernährung:

  • Fünf Portionen Obst und Gemüse
  • Vollkornprodukte dreimal pro Tag
  • Sehr wenig Fleisch, lieber Fisch
  • Mindestens 1.5 Liter Wasser pro Tag trinken

 

Drei Mahlzeiten gehören auf jeden Fall in einem Tag: Frühstück, Mittag und Abendessen bei denen eine Portion Vollkorn, eine Portion Gemüse und eine Portion Proteine gegessen werden sollen. Sowas kann sich leicht auch an Vegetarier oder Vegane Personen einstellen.

 

Bei Gemüse habt Ihr natürlich viel Auswahl: so bunt wie möglich, als Salat, als Püree, als Saft oder gekocht … Gemüse kann sich in vielen Varianten essen. Gemüse kann sich auch als Snack zwischendurch zum Knabbern essen.

Nehmt nicht immer die gleichen Sorten, sondern probiert mal was anderes aus: was in einer Variante nicht schmeckt, kann sich auch in einer anderen Variante kochen und besser essen wie zum Beispiel Lauch der sich locker als Püree oder Suppe verwandeln kann und dann besser schmeckt.

 

Bei Vollkornprodukten habt Ihr natürlich aus sehr viel Auswahl: Kartoffeln, Vollkornnudeln, Vollkornbrot, Naturreis, Vollkornhaferflocken, usw. Testet einfach mal alle Varianten und versucht dann auch zum Beispiel das Mehl durch Vollkornmehl zu ersetzen. Durch Vollkorn steigt der Nährstoffgehalt sehr.

 

Fleisch wird heutzutage viel zu viel gegessen: für Eure Gesundheit, für die Umwelt und für die Tierbehandlung ist dies alles eine Katastrophe. Es gilt also so wenig Fleisch wie möglich zu essen. Wir raten Euch ein gutes Stück lokales Fleisch einmal die Woche zu essen.

Dadurch habt Ihr auch eine bessere Qualität, das Tier wurde auch gut behandelt und es hat viel weniger Auswirkung auf die Umwelt. Daneben könnt Ihr auch zwei oder dreimal maximal die Woche Fisch essen: am besten fettarme Seefische aber es darf auch mal einen fettreichen Fisch gegessen werden wie zum Beispiel Lachs.

Ersetzen Könnt Ihr diese Proteine durch Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen oder Kichererbsen.

 

Sich ab und zu auch was gönnen

Natürlich wissen wir wie schwer es ist total auf Zucker oder Alkohol zu verzichten. Es gilt also sich deshalb ab und zu schon was zu gönnen. Dies gilt dann als Genussmittel und darf auch nicht täglich konsumiert werden.

Ihr könnt aber ein oder zwei Stück Schokolade mit einem Tee Euch mal gönnen oder auch ein paar Kekse mit einem Kaffee. Ab und zu ein Bier oder was Salziges zu genießen ist auch mit drin. Macht dies am besten am Wochenende, dann könnt Ihr unter der Woche das essen auch besser einplanen.

 

Wir von Vernasche die Welt wissen wie lecker Süßigkeiten schmecken können! Was wäre, wenn wir Euch mit unseren Naschboxen eine kleine Auszeit mal ab und zu gönnt? Holt Euch Eure Box jetzt in ein paar Klicks direkt zu Euch nach Hause!




Lisa Schnaithmann Rosa
Lisa Schnaithmann Rosa

Autor



Schreiben Sie einen Kommentar